Portrait

Arnd Dolge

*1934 in Annaberg
Studien in Leipzig und Berlin, Professor für Klavier in Japan, Deutschland und Korea

www.electronicartmusic.de
electronicartmusic1 (YouTube)

Onku 1997

site builder

Arnd Dolge wurde 1943 in Annaberg im Erzgebirge geboren. Hier erhielt er schon in jungen Jahren Klavier- und Violinunterricht. Bereits mit 15 Jahre wurde Arnd Dolge in eine Instrumentalklasse des Konservatoriums der Musik in Sondershausen in Thüringen aufgenommen.

Solistisches Klavierspiel und Komposition studierte Prof. Dolge von 1953 bis 1960 an den Musikhochschulen in Leipzig und Berlin-Charlottenburg.
Nach Abschluss seines Studiums berief ihn die Ueno-Gakuen-Hochschule für Musik in Tokio als Dozent für Klavierspiel. Einer weiteren Verpflichtung an der Hochschule für Musik in Osaka, Japan, folgte 1969 seine Berufung zum ordentlichen Professor und Leiter der Abteilung Tasteninstrumente an der Hochschule für Musik in Atsugi/ Tokio. Konzerte als Solist und Kammermusiker in Asien und Europa ergänzten seine Lehrtätigkeit und vervollständigten sein künstlerisches Profil. in den 90ziger Jahren wandte sich Arnd Dolge den vielfältigen Möglichkeiten elektronische Musik zu. Drei CDs mit Kompositionen liegen bereits vor.

-------------------

Arnd Dolge was born in 1934 in Annaberg, a town near the Tschechien border to Germany. As a young boy he practised piano and violin and became a student of the conservatoire of music in Sondershausen with 15 years. Further he studied from 1953 in the famous conservatoires of music in Leipzig and in the former Berlin-West.

In 1960 he got an invitation to teach on the Ueno-gakuen-Music University in Tokyo, Japan. Later he taught piano in the music-college in Osaka and became Professor in 1969 as staff member of the Music-College in Atsugi/Tokyo. Back to Germany in 1977, Prof. Dolge did master-classes in piano with the Music-College in Bremen and the University of Coblence/Rhine. He was also engaged as a director of 2 music schools. It was his intention to promote music not only to professionals but also to children and younger people and to spread appreciation of classical music.

Recitals and recordings in Asia and Europe with piano solo, chamber music, piano four hands with his wife and as an accompanist supplemented his teachings.

He started to compose new music with the help of computers and searched for possibilities to use computers for music teaching.

His teaching is distinguished by an unusual clear conception of teaching general principles of piano-technique combined with basic musical structures for individual use of the particular student. With his warm attention to teaching he enjoys wide popularity among students.

In 2002 and 2003 he stayed in Korea as lecturer of piano master classes on the Suwon Women College and the Phontaek University in Seoul and in summer 2003 he was teaching at an international music camp in Spain.


Musikalische Klangbegegnung mit Beethoven Pathetique 2016-03-26 


Musikalische Klangbegegnung mit Beethoven Pathetique 2016-03-27_I 


Electronicartmusic Op. 100-2 2019-04-13_2


Electronicartmusic Op. 100-3 2019-04-15


Electronicartmusic Op. 100-1 2019-04-13_1


Electronicartmusic Op. 100 2019-04-13

CD Hülle

Klanglandschaften

2014


CD Hülle

Klingende Steinhalle Emmendingen

Beiträge Arnd Dolge CD und CD-ROM
28.-30. September 2001


CD Hülle

Onku | Musik nach japanischen Haiku

1997


Hier wird die Idee des japanischen Haiku, seine Kürze, die Verdichtung seiner Aussage bezogen auf Momente des Lebens und Erlebens mit Hilfe der neuen Möglichkeiten der elektronischen Kunstmusik ins Musikalische zu übertragen. Haiku (oder "hokku" = Startvers einer Kette) - das ist die kürzeste Literaturform der Welt. "Haiku" entstammt dem japanischen und lässt sich in etwa mit "Kurzgedicht" übersetzen. In Japan seit etwa 400 Jahren lebendige Tradition, hat Haiku-Lyrik auch Eingang in andere Sprachräume und die Weltliteratur gefunden. Hier werden gesprochene Haiku mit Computerprogrammen verfremdet zu Musik.


Vereinigung Deutschland 1989 - Vereinigungstechno


Drei Elemente


Skeleton-dance 3

CD Hülle

Kompostitionen 1

1993 - 1997


CD Hülle

Kompostitionen 2

1993 - 1997


Newsletter | Mitgliedschaft | Impressum Kontakt | Datenschutz
Copyright © ZeM e.V. und die jeweiligen Autoren | Audioplayer von webdesign weisshart